Die Bands (Pt. 4)

Endspurt! Zwei Bands fehlen uns noch im Festival-Line-Up, und die haben es wirklich in sich. Zudem müssen wir auf noch einen weiteren Act hinweisen, der (indirekt) mit dem Midsummer Open Air in Verbindung steht… Aber der Reihe nach!

Die Bandgeschichte von ASHES OF POMPEII ist reich an Höhepunkten. Seit mittlerweile acht Jahren sind die Marburger (und mittlerweile auch Kölner) nun unterwegs, haben mehr als 200 Konzerte gespielt und es dabei sogar bis ins Vereinigte Königreich geschafft. Das aktuelle Album „Places„, erschienen bei Midsummer im April dieses Jahres, glänzt wieder einmal mit kraftvollen, kompakten Ohrwürmern und einem erdigen Sound, der hier und da angenehm an Thrice und Moving Mountains erinnert. Live ist das eine Wucht! Und außerdem, das sei nur nebenbei erwähnt, sind das richtig gute Jungs.

Tja, und dann wäre da noch der Headliner. Viel wird momentan wieder geschrieben über THE HIRSCH EFFEKT anlässlich der baldigen Veröffentlichung des zweiten Albums, „Holon: Anamnesis“ (bei Midsummer und Kapitän Platte). Die Superlative überschlagen sich, Lobeshymnen werden angestimmt, und während wir das alles gerechtfertigt finden, geht es bei einem Festival-Headliner doch hauptsächlich um eines: Eine Performance der Kategorie „Face-Melting“! Und genau deshalb finden sich die Hirsche dieses Jahr auf dieser Position wieder: Drei unglaublich talentierte Musiker, die uns ihre waghalsigen Frickel-Indie-Electro-Pop-Core-Hymnen mit höchster Präzision um die Ohren hauen – und dabei lächeln. Das wird so gut. Hier ein Eindruck vom letzten Jahr (Vorsicht, schwindelerregende Kameraführung):

Das wars soweit mit dem Festivalprogramm. Doch halt! Auch nach dem Open Air darf weitergefeiert werden, und zwar auf der offiziellen After-Show-Party im Eigenart Lüdenscheid. Bevor dort DJ Granufink (a. k. a. Michi von ASHES OF POMPEII) auflegt, spielen dort noch die Niederländer MEKONG ein Set. „Ambient acoustic“ vom Feinsten, mit Temy von KISMET, und das Beste an alldem ist: Mit Festivalstempel kommt ihr sogar umsonst rein! Los geht’s ab 23 Uhr, alle weiteren nötigen Infos gibt es hier nachzulesen. Umsonst-Festival UND Umsonst-Party plus Konzert?! Wer da zuhause bleibt, ist wirklich selbst schuld… 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s